Liebster Blog Award

 12151114_163313

 

Annik von Misses Backpack hat mich zum Liebster Blog Award nominiert. Darüber habe ich mich sehr gefreut! Vielen Dank liebe Annik!

Der Liebster Award ist eine virtuelle Auszeichnung, die von Bloggern an Blogger vergeben wird. Jeder Nominierte beantwortet 11 Fragen und stellt den Blogs 11 neue Fragen, die er nominiert hat.

Für mich ist das die perfekte Möglichkeit meinen Lieblingsbloggern Fragen zu stellen und für dich ein bisschen mehr über mich zu erfahren.

 

Los geht’s!


1. Wie planst Du Deine Reisen?

Eine Lektion die ich schnell auf Reisen gelernen habe ist, man kann nicht alles planen und kontrollieren.  Und das braucht man auch gar nicht! Bei meinen aller ersten Reisen habe ich alles noch sehr viel detaillierter geplant, heute plane ich deutlich weniger. Das macht flexibler, entspannter und meistens funktioniert auch alles ohne bis ins kleinste Detail geplant zu sein. Mit jeder Reise werde ich routinierter und die Vorbereitungen weniger. Wer weniger plant, regt sich auch weniger auf, wenn mal etwas nicht nach Plan läuft.

2. Mit welchen fünf Eigenschaften würdest Du Dich beschreiben?

  • Neugierig und ich lerne gerne neue Dinge
  • reiselustig
  • emphatisch
  • kreativ
  • witzig

3. Was sagt Dein Umfeld dazu, dass Du bloggst?

Da ich Drehbuch studiere und auch sonst viel schreibe, war es für mein Umfeld keine große Überraschung, als ich angefangen habe zu bloggen, sie finden es toll.

4. Bist Du Teilzeit- oder Vollzeitblogger und verdienst Du damit Deine Brötchen?

Ich bin Teilzeitblogger und würde mich freuen, wenn mein Blog irgendwann zu einer zusätzlichen Einnahmequelle wird.

5. Wie lässt Du Dich für Deine nächste Reise inspirieren und wählst Deine Reiseziele aus?

Häufig ergeben sich meine Reiseziele mehr oder weniger zufällig. Aber ich bin auch oft auf der Suche nach neuen Erfahrungen oder suche nach Wegen meine Komfortzone zu erweitern. Daher wähle ich meine Reiseziele immer mal wieder danach aus, in welche Umgebung ich die Erfahrungen machen kann, nach denen ich gerade suche.

6. Rucksack oder Koffer und was darf auf keinen Fall fehlen?

Als Schreibverrückte, verlasse ich nie ohne mein Notizbuch das Haus. Ein Buch oder mein Kindle muss auch immer mit, genau wie Kamera und Mp3 player.

7.Was ist Dein Lieblingsreiseziel und warum?

Auf ein einziges kann ich mich nur schwer festlegen, ganz oben auf meiner Liste stehen in jedem Fall Neuseeland und Spanien.

Die Neuseeländer sind unglaublich herzlich freundlich und hilfsbereit, die Atmosphäre tiefenentspannt und die Natur unbeschreiblich schön.

In Spanien ist mir besonders die Mentalität, die Sprache und das Essen ans Herz gewachsen. Es ist das Land an dem ich mit Abstand am häufigsten war.

N1020573

8. Wo hat es Dir überhaupt nicht gefallen und welchen Grund gab es dafür?

Es gibt keine spezielle Stadt, die mir wirklich so gar nicht gefallen hat. Dinge die mir allgemein auf Reisen schon einmal die Stimmung verhageln ist, wenn Orte zu unpersönlich und unfreundlich sind oder das Stadtbild zu sehr an Touristen angepasst wurde und die Stadt deutlich an Charme verliert.

An einem Ort an dem ich sehr zwiegespalten war, war Sapa in Vietnam. Die Natur und die Reisfelder sind einfach atemberaubend schön. Das Geschäft mit den „Ethnien“ fand ich aber etwas erschreckend. Dort leben verschiedene Ethnien und es wird Touristen ermöglicht, die Dörfer und Häuser einer bestimmten ethnischen Gruppe zu besichtigen, die meist ziemlich arm ist. Diese Angebote gaben mir fast das Gefühl, Menschen in einer Art Zoo besuchen zu können, was ich sehr befremdlich fand.

9. Was war Deine größte Reisepanne und wie bist Du aus der Nummer rausgekommen?

Die ein oder andere Sache ist nicht immer so gelaufen, wie ich mir das vorgestellt hatte, aber so eine richtig große Reisepanne hatte ich in der Tat bisher noch nie. Toi, toi, toi!

Ich war nur einmal ein paar Tage in Vietnam ziemlich krank, weshalb ich meine ursprüngliche Reiseroute ändern musste, da aber alle super hilfsbreit waren, hat das relativ problemfrei geklappt.

10. Wenn Geld keine Rolle spielt und Du 4 Wochen Zeit hast, was würdest Du dann tun?

Eine Fahrt mit der Transsibirischen Eisenbahn von Russland nach China

11. Hast Du ein Lebensmotto? Verrate es mir!

Ein Motto habe ich nicht direkt, aber zwei Zitate, die mir besonders am Herzen liegen:

„Maybe the journey isn’t so much about becoming anything. Maybe it’s about un-becoming everything that isn’t really you, so you can be who you were meant to be in the first place“ -Unknown

“If its both terrifying and amazing then you should definitely pursue it.”― Erada

rp_N1080911-1024x768.jpg

 

WIE GEHT ES NUN WEITER?
EINE ANLEITUNG FÜR LIEBSTER BLOG AWARD ANWÄRTER

  • Danke der Person, die dich für den Liebster Blog Award nominiert hat und verlinke den Blog dieser Person in deinem Beitrag
  • Beantworte die 11 Fragen, die du von dem Blogger, der dich nominierte, gestellt bekamst
  • Nominiere  maximal 11 weitere Blogger für den Liebster Blog Award
  • Stelle eine Liste mit 11 Fragen für deine nominierten Blogger zusammen
  • Schreibe diesen Leitfaden in deinen Artikel zum Liebster Blog Award, damit die Nominierten wissen, was sie tun müssen
  • Informiere deine nominierten Blogger über die Nominierung und deinen Artikel
  • Das Logo „Liebster Blog Award“ findest du hier

Im Vorfeld habe ich meine Wunschkandidaten gefragt, ob sie dabei sein möchten.

 

Ich nominiere

My life and my travels

Itchy Feet

Maria meets Anna

Find some beautiful places

Ich freue mich sehr das ihr dabei seid!

 

Meine Fragen an euch:

  1. Vervollständige den Satz „Reisen ist..“
  2. Was inspiriert dich?
  3. Nenne 3 Dinge, die auf deiner Bucketliste stehen.
  4. Frage Nummer 4 ist ein Zitat von  Liz Gilbert: What do you love doing so much that it wouldn’t matter if you failed?
  5. Wie vereinbarst du Arbeit und Reisen?
  6. An welche  Begegnung auf Reisen denkst du gerne zurück? Erzähle davon
  7. In die Küche welches Landes hast du dich besonders verliebt und welches Essen sollte jeder dort einmal probiert haben?
  8. Was sind deine 3 Lieblingsstädte und warum?
  9. Welcher Reisetyp bist du? Slow travel? Oder lieber möglichst viele Orte, in möglichst kurzer Zeit?
  10. Wofür würdest Du sofort alles stehen- und liegenlassen?
  11. Welche Reiselektüre,  möchtest du deinen Lesern unbedingt ans Herz legen ?

Zum Schluss noch einmal herzlichen Dank an Annik für die Nominierung 🙂

N1050841

 

2 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*